Zahlreiche Firmen der Mobile Utility- und Sportbranche, Medien und Distributoren kamen Ende 2014 nach Mönchengladbach. Das Fachpublikum nutzte die ideale Möglichkeit, an einem Tag am gleichen Ort zwei richtungweisende Messeveranstaltungen zu besuchen: Die Tormaxx GmbH zeigte die neuesten Entwicklungen im Halterungsbereich für Tablets in Fahrzeugen. Consumer-Brand iSHOXS stellte die aktuellen Neuentwicklungen im Bereich Halterungen für Actioncams vor. Kunden aus ganz Deutschland, England, Belgien und Russland fanden sich für Beratungsgespräche, zu Firmenrundgängen, Auftragsabschlüssen und zur Produktschulung ein. Als Rundum-Sorglos-Paket wurde von Tormaxx natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Erfolg des über 4 Tage gelaufenen Events wird 2015 zu einer Wiederholung führen. Geplant ist es, mittelfristig zwei Hausmessen im Halbjahresrhythmus zu veranstalten.

 

Auf einer Fläche von 300 Quadratmetern präsentierten sich die neuesten Tormaxx und iSHOXS Produkte gemeinsam in einer der geräumigen neuen Werkshallen der Öffentlichkeit.Die Bereiche Tormaxx und iSHOXS wurden wegen der thematischen Unterscheidung auch räumlich durch einen gemütlichen Cateringbereich getrennt.

 

Tormaxx zeigt Neuentwicklungen bei professionellen IT Mounts

Tormaxx ist seit vielen Jahren Europas führender Entwickler von zertifizierten Halterungssystemen für IT in Fahrzeugen. „Wann immer ein neues Gerät, Tablet oder Notebook, von einem der großen Hersteller auf den Markt kommt, werden wir nach der Entwicklung einer Halterung gefragt“, so Hubert Koch, Chefentwickler und Geschäftsführer von Tormaxx. In der Branche ist Tormaxx bekannt für seine robusten und ergonomischen Halterungen für nahezu jeden Fahrzeugtyp. „Alle Halterungen können mit Tormaxx-eigenen Entwicklungen im Fahrzeug installiert werden und tragen durch ihre Sicherheit und Ergonomie maßgeblich zu einem effizienten Workflow in der Fahrzeugflotte unserer Kunden bei“, so Koch weiter.

 

„Besonderer Wert wird bei Tormaxx auf die Zertifizierung der Halterungen durch den TÜV Rheinland und das Kraftfahrtbundesamt gelegt“, ergänzt Betriebsleiter Armin Dilling. Diese konsequenten Zertifizierungen für IT-Dockings sind branchenweit einzigartig.

 

Auf der Hausmesse stellte Tormaxx nun das neue Konzept für Tablet-Dockings in Fahrzeugen vor. Dieses macht eine noch schnellere Entwicklungszeit und Reaktion auf Kundenanforderungen möglich als bisher, Geräteführung und Einhandverriegelung wurden weiter optimiert.

 

Am Beispiel eines mit Tormaxx Dockings bestückten VW Caddy sowie eines von Tormaxx-Partner PWA Electronic zur Verfügung gestellten Quads konnten Messebesucher sich ein Bild von den Lösungen im realen Einsatz machen. Weitere Demostände und Beispielaufbauten zeigten die aktuellen Lösungen für Panasonic, Getac, Motion Computing, Casio und Mio.

 

Frank Dicken von Energieversorger Westnetz sagte: „Wir bauen seit Jahren auf Tormaxx Systeme. Alles läuft reibungslos und die Kollegen im Feld können störungsfrei arbeiten, das ist das Wichtigste.“

 

Alle Tormaxx Dockings werden als passive und aktive Version angeboten. Auch hier zeigte der Marktführer ein einzigartiges Detail: passive Dockings können nachträglich zu einem aktiven upgegradet werden. Diese Umstellung können die Kunden aufgrund des Baukastenprinzips sogar selbst durchführen.

 

Ergänzt wurden die Docking-Neuheiten durch die Präsentation der Tormaxx-eigenen Navigationslösung Navmaxx®, die in ihrer aktuellen Version die Möglichkeiten der Implementierung kundenspezifisch gestalteter Layer zur Anzeige von Leitungstrassen und z.B. Verteilerstationen noch komfortabler macht. Viele deutsche Energiekonzerne zählen zum Kundenkreis von Navmaxx®.

 

Hubert Koch zeigte sich mit dem Besuch zahlreicher Kunden und Partner aus dem In- und Ausland hochzufrieden. „Es freut mich besonders, dass das Engagement, unseren Partnern unsere Lösungen in diesem Rahmen auf einen Blick zu präsentieren so großen Anklang findet“.

 

iSHOXS Actioncam Mounts mit vielen neuen Systemen

Zweiter Messeschwerpunkt waren die aktuellen iSHOXS-Halterungssysteme für Actioncams. Alle führenden Marken, allen voran natürlich GoPro*, können an den iSHOXS Mounts befestigt werden. Die schon am Markt etablierten iSHOXS Rollbar-Mount-Systeme ProMount und Cero wurden in neuer Verpackung, der iSHOXS GearBoxx gezeigt. Die GearBoxx ist kleiner und leichter als der Profikoffer ProBoxx und kann wie der Hartschalenkoffer auch zu Transport und Aufbewahrung genutzt werden. Mit einem UVP von knapp über 100 Euro kann iSHOXS so einen noch größeren Kundenkreis ansprechen.

 

Der Rallye Dakar erprobte und mit dem red dot Award ausgezeichnete Sicherheits-Suction Mount M1 GT konnte in der 2UseBoxx bewundert werden. Standardmäßig im Lieferumfang enthalten ist ein Sicherungsseil, das den Halter immer zuverlässig vor Verlust schützt. Ein durchdachtes Detail ist die sogenannte Mounting Base. Diese Kunststoffplatte, auf der der M1 GT mit seiner patentierten Vakuumtechnologie montiert wird, kann ihrerseits durch Schraublöcher auf Holz, Stein etc. befestigt werden. Die Anwendungsmöglichkeiten des M1 GT steigen durch dieses Detail gewaltig.

 

iSHOXS zeigte weiter die komplett neuen Systeme Hell Rider, Shark, ProFlex und das revolutionäre Helmhalterungssystem Taktsang. Der Helmhalter Taktsang bestand jüngst umfangreiche Sicherheitstests beim TÜV Rheinland und ist damit eine echte Innovation für mehr Komfort und Sicherheit für alle, die ihre Actionkamera bevorzugt auf dem Helm montieren.

 

Der Hell Rider ist ein speziell für den harten Einsatz an Motorrädern entworfener Mount, Motorräder stellen ganz besondere Herausforderungen an Action Cam und Halterung. Der Hell Rider überzeugt durch ultrahohe Haltekraft bei maximaler Absorbierung von Vibrationen. Durch das edle eloxierte Finish und den integrierten Kratzschutz ist er ein Muss für den anspruchsvollen Motorradfreund.

 

Die Systeme Shark und ProFlex definieren die Maßstäbe für universell einsetzbare Actioncam-Mounts völlig neu. Der Shark ist in offener C-Konstruktion gestaltet und verfügt über einen Industrieweit einzigartigen Klemmbereich von bis zu 65mm. Damit können die meisten Universalanwendungen - z.B. im Wassersport - abgedeckt werden.

 

Der ProFlex kann mit seinem Zurrsystem sehr große Durchmesser wie Bootsmasten verarbeiten und dabei selbst mehrere Kilogramm Gewicht völlig problemlos meistern. So können z.B. mehrere Actioncams oder Beleuchtung zusammen für eine Aufnahme genutzt werden.

 

„Alle iSHOXS Halterungssysteme sind für sich einzigartig“, so Hubert Koch, „doch obwohl sie alle für ganz bestimmte Anwendungsbereiche konzipiert wurden, sind sie Teil eines Gesamtsystems, das neben den Halterungen auch den persönlichen iSHOXS Service und unsere Handelskonzepte umfasst.“

 

„Sehr angetan waren die Fachhändler auch von unserer neuen hochwertigen POSPresentern“, sagt Marketingleiter Tim Ahrens in dem Zusammenhang. Die innovativen Schausäulen werden inhouse aus Ölfässern gestaltet und erlauben ein individuell abstimmbares Außendesign. So passen sie perfekt zu den Gegebenheiten in den Ladengeschäften der iSHOXS-Partner und sind echte Hingucker. Der ergonomisch positionierte Innenbereich der Presenter erlaubt die hochwertige Präsentation der verschiedenen iSHOXS-Halterungssysteme. Ein eingebautes Lichtsystem sorgt für eine ansprechende Ausleuchtung der Produkte.

 

Die Tormaxx Softwareabteilung zeigte auf einem Großbildschirm die erste Version einer App für die Konfiguration von iSHOXS Mounts. Die Software, die auf der eigenen Shopseite implementiert wird, ermöglicht es dem Kunden, iSHOXS Mounts nach seinen Wünschen individuell zu konfigurieren. Die App wird auch den iSHOXS Partnern zur Verfügung gestellt.