Wir über uns

iSHOXS gibt es nun seit dem Jahr 2013. Da haben wir unser erstes Produkt hergestellt –den Pro Mount. Produziert haben wir ihn ursprünglich für die Rallye Dakar und dort ist er auch von mehreren Teams eingesetzt worden, beispielsweise von Rennfahrerin Ellen Lohr. Die Idee für iSHOXS kam auf, weil mein erster Kontakt mit Actioncams einfach toll war, wobei aber die existierenden Halterungen (der jetzigen Konkurrenz) einfach grottenschlecht waren. Alles hat gewackelt. Und was nicht gewackelt hat, ist gebrochen. So kam dann die Idee auf, das einfach selbst viel besser zu machen.

Unser meistverkauftes Produkt ist aktuell der Suction Cup M1.

Ein Saugnapf, der sich für ebene Flächen von Autos, Booten oder auch Motorrädern eignet. Mir liegen natürlich alle Produkte besonders am Herzen, aber ich bin vor allen Dingen auch stolz auf den Hellrider. Das ist ein Halter, der sehr starke Vibrationen und Belastungen meistern kann. Damit habe ich schon unwahrscheinlich gute Videoaufnahmen gemacht – das ist mein besonderes Baby. Die Kreativität für neue Produkte ziehe ich aus meiner großen Begeisterung für Technik. Als Industrie-Designer bin ich derjenige, der von A bis Z für das Produkt zuständig ist. Und diese Hingabe wird belohnt – für unsere Produkte haben wir schon einige „Red Dot Design Awards“ gewonnen. 

Bei iSHOXS haben wir den Anspruch, dass wir unseren Kunden das beste Erlebnis liefern wollen, das sie mit unserem Produkt haben können. Das war mir immer wichtig und das wird auch weiterhin so sein. Die Produkte verkaufen wir in mindestens zwölf Ländern. Unter anderem in den USA, Kanada, Mexiko, Japan, Norwegen, Finnland,Australien, Frankreich,England, Österreich, Schweiz und Deutschland. Ein schönes Kompliment für unsere Mounts ist, dass es unseren Kunden tatsächlich egal ist, wenn die Transportkosten in ihr Land relativ hoch sind. Sie finden unsere Produkte einfach toll.

Ein richtiges Durchschnittsalter unserer Kundschaft gibt es dabei nicht. Wir haben Motorradfahrer, die unsere Mounts nutzen und mal 40 bis 50 Jahre alt sind, aber wir haben auch viele sehr junge Leute, die unsere Produkte beim Mountainbiken oder Skaten nutzen. 

Was uns von anderen Herstellern abhebt, ist, dass unsere Produkte aus hochwertigem Aluminium und mit Dreh- und Fräsmaschinen hergestelltwerden. Ich finde immer: Wenn einem ein Produkt wirklich gefallen soll, dann muss man es auch gern anfassen wollen. Wir verkaufen ja quasi ein Gefühl, deshalb muss die Haptik unserer Produkte sehr gut sein – und das ist sie bei uns auch, wie ich finde. Selbstverständlich muss das Produkt auch von der Funktionalität und Qualität gut sein und der Service ist unendlich wichtig. Wir legen auf besonderen Service sehr viel Wert: Produkte werden immer sofort ersetzt, wenn sie mal kaputt sein sollten. Egal, ob das jetzt nach einem, zwei oder drei Jahren ist. Wir stehen hinter iSHOXS, deshalb wird dieses Garantieversprechen auch weiterhin gelten.

Entwickeln werden wir uns künftig so, dass wir Produkte herstellen, die natürlich weiterhin in die Welt der Actioncams passen, aber wir wollen auch eine Brücke schlagen in Richtung Fotografie. Wenn jemand etwa mit der Actioncam ein Behind-The-Scenes-Video von einem Shooting macht. Das ist ein Bereich, dem wir uns noch stärker widmen werden.

 

Hubert Koch – Geschäftsführer iSHOXS